Luzerner Theater, Box, 10.3.2017: In der Box wird als Uraufführung «Tauben fliegen auf» nach dem gleichnamigen Roman von Melinda Nadj Abonji gegeben. Regisseurin Sylvia Sobottka inszeniert als eine Art Essenz des Romans ein visuell-szenisches, vielstimmiges Hörspiel.

Mullbau, 03./04.03.2017: Der Winter klingt langsam aus – was könnte da besser passen als ein begleitender Musikanlass? Gesagt, getan, im Mullbau fand am vergangenen Wochenende eine weitere Ausgabe des beliebten Winterfestivals statt – mit reichlich Improimposanz.

Konzerthaus Schüür, 21.02.17: Stimmen, Körper und Podeste: Mit allem, was nicht festgenagelt war, wurde bei Wallis Bird Musik gemacht. Selbstverständlich auch mit normalen Instrumenten. Mal melancholisch, mal fröhlich, aber immer voller Emotionen. So gab es für das Schüür-Publikum viel zu erleben und zu erfahren.

Theater Pavillon Luzern, 17.2.2017: Dritte abendfüllende Produktion und zugleich erstes eigenes Stück des Kollektivs «Fetter Vetter & Oma Hommage», das ist «Die Traumfabrik» aus der Feder von Béla Rothenbühler. Ein Musiktheater, beklemmend, gespenstisch, intensiv, stimmig inszeniert von Damiàn Dlaboha. Prädikat: unbedingt sehenswert.

Kino Bourbaki, 22.02.2017: Im neuen Film von Theo Stich über eines der bekanntesten Zentralschweizer Originale, sieht man den Hauptdarsteller — einen kräftigen und dominanten Typen, jedoch mit gutem und warmem Herz — nie direkt vor der Linse.