Literaturpause

Die Literaturpause ist eine Zusammenarbeit von 041 – Das Kulturmagazin mit dem Innerschweizer Schrifstellerinnen- und Schriftstellerverein (ISSV). Die aktuelle Staffel 2020/2021 wird mit finanzieller Unterstützung von der Zentralschweizer Kulturbeauftragten-Konferenz (KBKZ) umgesetzt.

Mit der 55. Ausgabe wurde die Literaturpause neu lanciert. Seit 2020 erscheint sie als separate Publikation zweimal im Jahr gemeinsam mit der Juli/August- und der Dezemberausgabe von 041 – Das Kulturmagazin. Damit erscheint sie zwar nur noch halb so fleissig wie ihre 54 Vorgängerinnen, dafür mit doppelt so viel Inhalt in jeder Ausgabe. Insgesamt gibt es also weiterhin mindestens gleich viel Literaturpause wie früher.

Redaktionsleiter
Pascal Zeder
zeder@null41.ch

Redaktion
Anna Chudozilov, Dominika Jarotta, André Schürmann und Pascal Zeder


Ausschreibung

Die Literaturpause sucht schreibende Menschen: Für unsere Sommer-Ausgabe gibt es einen freien Platz für eine*n Nachwuchsschreibende*n literarischer Texte. Voraussetzung ist, dass die Person noch keine Texte bei einem Verlag veröffentlicht hat und einen Bezug zur Zentralschweiz aufweisen kann. Thematisch und stilistisch ist man bei der Verfassung des Textes völlig frei. Ein Prosatext sollte rund 4000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) sein, bei Lyrik mit vielen Zeilenumschlägen rund die Hälfte davon.

Anmeldung
Empfänger: Pascal Zeder, zeder@null41.ch
Betreff: «Ausschreibung Literaturpause»
Teilnahmeschluss: 31. Mai 2021


Inserate in der Literaturpause

In der Literaturpause können sie einfach und ohne Aufwand und Kosten für die Gestaltung ein Inserat publizieren. Die Inserent*innen werden auf einer in der Gestaltung angepassten Inserateseite mit folgendem Umfang präsentiert:

• Name des Geschäfts oder der Marke
• Botschaft mit ca. 60 Zeichen bis max. 120 Zeichen
• Kontakt, Adresse und Website

CHF 250.– (exkl. 7,7% MwSt.) je Inserat

Gerne senden wir Ihnen auf Wunsch ein PDF der Anzeigenseite zu oder stehen Ihnen für weitere Details zur Verfügung.

Kontakt
Dominik Bienz, Leitung Verlag
T 0041 41 410 31 11
verlag@null41.ch


Literaturpause Nr. 56
Dezember 2020

Grenzen

CHF 7.– (inkl. Versand)

2020 ist für viele das Jahr der Grenzen. Grenzen der Gesundheit, der Selbstbestimmung, unseres Pflegepersonals und der Zahl der Krankenhausbetten, unserer geistigen Belastbarkeit, der Demokratie, unserer Solidarität und finanzieller Mittel. Wann wurde man zuletzt daran gehindert, nach Deutschland zu fahren, nur weil man gerade keine triftigen Gründe vorzuweisen hat?

2020 war ein Jahr der Einengung, ein Jahr der Be- und der Abgrenzung. Viele von uns haben keine vergleichbare Krise erlebt. Es zeigt sich: Sowohl unserem Erfahrungsschatz als auch unserem Verständnis dafür sind Grenzen gesetzt.

Hier hilft uns die Literatur. Die Literaturpause setzt sich im letzten Monat dieses verrückten Jahres mit diversen Arten von Grenzen auseinander. Mit geographischen, nationalen, auch Eigentumsgrenzen, wie dies Béla Rothenbühler tut. Oder die Grenzmomente im Leben, die Theres Roth-Hunkeler in ihrem Beitrag rührend beschreibt. Dominik Busch fliegt in seinem Monolog über Grenzen und landet in einer neuen Realität.

Die Grenzen unserer Umgangsformen erörtert Judith Stadlin in bester Spoken-Word-Manier, und schenkt uns damit ein Lächeln – denn auch das kann Literatur. Und schliesslich zeigt die Lyrik von Sayed Ashraf Sadat wie es ist, Grenzen zu überwinden – und gleichzeitig aus seiner Heimat ausgegrenzt zu sein. Die Übersetzung seiner persischen Gedichte schlägt eine Brücke zwischen hier und dort. Dazu gesellen sich gefühlvolle Erzählungen von Selina Beghetto und Karin Mairitsch, ein Gedankenexperiment von Zeno Schneider und vier herzliche Buchempfehlungen unserer Redaktion.

Literaturpause_Dezember_2020


Gestaltung
carlacrameri.ch


Literaturpause Nr. 55
Juli 2020

Musik – Klang – Geräusch

CHF 7.– (inkl. Versand)

Autor*innen: Dominic Oppliger, Jaronas Scheurer, Kim Nina Gvodzic, Dolores Linggi, Dragica Racic Holzner, GeilerAsDu, Dietiker/Dillier, Nicole Küttel, Christoph Fellmann und Raul Fuertes

Literaturpause Nr. 55, Juli 2020

Gestaltung
carlacrameri.ch


Bestellung Literaturpause
Rechnungsadresse
Lieferadresse
Lieferadresse
Bemerkungen

041 – Literaturpause
ISSN 2235-2031

Auflage
3500 Exemplare

Herausgeberin
IG Kultur Luzern
kulturluzern.ch

Verlag
041 – Der Kulturverlag
null41.ch

Korrektorat
Petra Meyer
korrektorium.ch

Druck
UD Medien AG
ud-medien.ch


041 – Newsletter
Jeden Monat informiert der Newsletter über die neueste Ausgabe von 041 – Das Kulturmagazin, die aktuellsten Beiträge auf 041 – Kulturteil sowie weitere Neuigkeiten rund um 041.
Zur Anmeldung