Unmittelbar vor dem Eröffnungskonzert des diesjährigen Lucerne Festivals eröffnete die Kunstaktion #sichtbarmachung einen politischen Diskurs: Rund 130 Kulturschaffende demonstrierten gegen die desaströse kantonale Finanzpolitik. Und gingen dabei an ihre physischen Grenzen.

Kommentar

Zurück aus der Sommerpause. Geplante Sparmassnahmen und Leistungskürzungen der Kantonsregierung trübten allerdings die verdienten Ferien. Letzte Woche erschütterten Sommergewitter das Blue Balls in Luzern. Ein Vorbote des baldigen, grossen Kultur- und Gesellschaftgewitters. Wir sagen Ihnen, was zu tun ist. 

In eigener Sache

Stellungnahme der IG Kultur Luzern zu den Sparmassnahmen des Kantons Luzern.

Sedel Luzern, 30.06.2017: Intim, heiss, laut – 23 Bands öffnen ihre Proberäume und lassen uns an ihrem Schaffen und Wirken teilhaben. Punk, Metal, Rock’n’Roll bis zu Reggae hallt durch die Gänge und lässt die Zuhörerin und den Zuschauer kurze Momente bis längere Episoden eintauchen und staunen.

Lit. z, 30.06.2017: Das wunderbare, atmosphärische Zentralschweizer Literaturhaus (lit.z) hat Literaturkenner und -virtuose Peter von Matt zu sich nach Stans geholt, um mit ihm in seinem neusten Essayband «Sieben Küsse. Glück und Unglück in der Literatur» sieben eigenwillige, bald rätselhafte und zufällige Kussszenen aufzuspüren.