Theater Pavillon, Luzern, 20.03.2019: Das Voralpentheater hat ein neues altes Ensemble. 14 Laien über 60 inszenieren als «Greyhounds» das Stück «Verschwinde» nach einem Text von Erwin Koch. Eine Bestandsaufnahme der Rolle der Alten in einer maximal beschleunigten Welt.

Theaterpavillon Luzern, 20.02.2016: «Playstation» nennt sich das Gefäss des VorAlpentheaters, das seit 2012 in Kooperation mit dem Luzerner Theater jugendliches Laientheater fördert. Die diesjährige Produktion «Monster» des schottischen Dramatikers David Greig ist modern, unterhaltsam und tiefgründig.

Theaterpavillon Luzern, 13.05.2015: «Der Räuber und der Prinz», eine sehr freie Schiller-Adaption, ist die zweite Produktion des Voralpentheater-Jugendprojekts «actNow». Unter der Regie von Nina Halpern ist erneut gereiftes Theater entstanden, das sich dem brandaktuellen Thema von Radikalismus und Fundamentalismus auf poetische Art und Weise nähert.

Theaterpavillon Luzern, 22.05.2014: Die Jugendtheatertruppe des VorAlpentheaters «actNow» feierte im Theaterpavillon die Premiere von «Nichts. Was im Leben wichtig ist». Und damit zugleich ihr Bühnendebüt. Mit grossem Applaus wurde die energiegeladene Aufführung des Stückes belohnt.

Spielleute Pavillon, 9.1.2014: Mit «Der Krieg hat kein weibliches Gesicht» wird nach zwei Adaptionen die erste Eigenproduktion des Ensemble Nawal aufgeführt. Ein so wagemutiges wie anspruchvolles Experiment, das sich viel vornimmt und dem Publikum gleichzeitig eine Menge abverlangt.