St.-Karli-Schulhaus, Luzern, 13.09.2018: Fetter Vetter & Oma Hommage und das Theater Aeternam tun sich zusammen und eröffnen ein Menschenmuseum. Mitten im St.-Karli-Schulhaus. Zwischen Schulbänken, Kindertischen und Kreidetafeln. Im Keller, im Dachstock und im WC. «Die grosse Menschenschau» ist intensiv, verstörend und unterhaltsam – ein Erlebnis.

 

Kleintheater Luzern, 22.11.2017: Theater Aeternam hiess bis anhin: Theater auf dem Fussballplatz, im Vorgarten oder im Ballsaal. Heuer spielen sie – ganz konventionell – im Kleintheater. Einen exotischen Schauplatz braucht «Bandscheibenvorfall» nicht, das klöpft auch so.

Luzern, 18.05.2016: Am Stadtrand häufen sich Geschichten einprägsamer Einzelschicksale. In «Wayfarin' Strangers» wird die Baselstrasse zum Ort, wo man Liebe in Form von 50 Franken nach Hause schickt.

Zwischenbühne Horw, 19.12.2015: «Tom Sawyer» ist bereits das 17. Kinderstück, das auf der Zwischenbühne aufgeführt wird. Unterhaltsam und wunderschön inszeniert sind die Abenteuer von Tom, Huckleberry Finn und Becky Thatcher.

Theaterpavillon Luzern, 28.11.2015: «I’ve seen the future, baby». Das Stück von Christoph Fellmann unter der Regie von Livio Andreina nimmt sich einem grossen Thema an: Die Zukunft. Das Theater Rostfrei ist und bleibt aktuell, gesellschaftskritisch und jung. Ein Abend über eine unsichere Zukunft, der auch mich verunsichert zurück liess.