Kleintheater, Luzern, 13.03.10: Mit ihrer Interpretation der Komödie «Perplex» von Marius von Mayenburg feiert die Theatergruppe Aeternam ihr 25. Bühnenjubiläum. Die Schauspieler*innen begeben sich unter der Leitung von Jürgen Schneckenburger auf eine schmale Gratwanderung zwischen Realität und Illusion.

St.-Karli-Schulhaus, Luzern, 13.09.2018: Fetter Vetter & Oma Hommage und das Theater Aeternam tun sich zusammen und eröffnen ein Menschenmuseum. Mitten im St.-Karli-Schulhaus. Zwischen Schulbänken, Kindertischen und Kreidetafeln. Im Keller, im Dachstock und im WC. «Die grosse Menschenschau» ist intensiv, verstörend und unterhaltsam – ein Erlebnis.

 

Kleintheater Luzern, 22.11.2017: Theater Aeternam hiess bis anhin: Theater auf dem Fussballplatz, im Vorgarten oder im Ballsaal. Heuer spielen sie – ganz konventionell – im Kleintheater. Einen exotischen Schauplatz braucht «Bandscheibenvorfall» nicht, das klöpft auch so.

Südpol, 23.09.2016: Das Theater Aeternam, Luzerns fixer Stern am freien Theaterhimmel, schickt  «Einige Nachrichten an das All».

Luzern, 10.04 2013. Das Theater Aeternam zeigte zum ersten Mal ihre Verschachtelung von gleich zwei Stücken, wobei in einem die Oberflächlichkeit der Bergsehnsucht von Städtern und im andern die nicht humorlos vorgetragenen Existenzbedrohungen der Bergler zu Worte und Wortreigen getragen wird.