Luzerner Theater, 23.01.2020: Der verbindenden Welt von Social Media und Internet stellt Giacomo Veronesi eine Performance über das Alleinsein gegenüber. Dabei werden intime Geschichten erzählt und eigene Realitäten hinterfragt.

Luzerner Theater, 18.01.2020: Selten wird dem Publikum so viel abverlangt, wie bei «Troja» am Luzerner Theater. Die neue Fassung des antiken Stoffs zeigt Abgründe, die sich in jedem von uns finden lassen. Die antike Schlacht um Troja wird damit schrecklich gegenwärtig.

041 – Das Kulturmagazin

Das Luzerner Theater möchte die Fortschritte beim Neubauprojekt feiern, sieht sich aber mit dem Vorwurf der Mauschelei konfrontiert: Der Lebenspartner der künftigen Intendantin Ina Karr soll die Ausrichtung des Theaters nämlich massgeblich mitprägen. In der Kommunikation braucht es mehr Transparenz.

Das Luzerner Theater erhält eine Million Franken von einer privaten Stiftung für die Durchführung des Architekturwettbewerbs. Bis 2022 will man ein fertiges Projekt vorlegen. Die Projektführung fällt dabei der Stadtluzerner Kulturchefin Rosie Bitterli zu.

Luzerner Theater, 27.11.2019: In ihrer ersten Koproduktion zeigen das Luzerner Theater und das Kollektiv Fetter Vetter & Oma Hommage das vielleicht kleinste und intimste Stück der Luzerner Theatergeschichte. Die Bühne ist ein Auto. Einsteigen, mitfahren, bewegt werden.