Luzerner Theater, 12.01.2018: «Liliom» die gleichnamige Vorstadtlegende von Ferenc Molnár in der Inszenierung von Nina Mattenklotz zieht keine Grenze zwischen Gut und Böse. Sie durchbricht die Januardepression, zwar nicht durch fröhliche Thematik, sehr wohl aber durch eine gelungene Inszenierung.

Box des Luzerner Theaters, 16.11.2017: «Der unzerbrochene Krug» baut in der Regie von Bram Jansen aus Kleists zerbrochenen Krugteilen («Der zerbrochene Krug») ein Kaleidoskop aus ambivalenten Szenen. Mittels Repetition und Verfremdung geht die Version des Luzerner Theaters der Wechselwirkung von Wahrheit und Lüge auf die Spur.

Luzerner Theater. 6. Oktober 2017. 19:29 Uhr. Bühne des Luzerner Theaters. Wiebke Kayser, Adrian Furrer und Maximilian Reichert lesen Reportagen. Verfasst vom Hitzkircher Reporter Erwin Koch. Episodisch verschnitten, gekürzt und inszeniert von Ivna Žic. «Die schwarze Null», ein Experiment. Ist es gelungen?

Luzerner Theater, 29.09.2017: «Die schwarze Spinne» entführt in eine unheimliche Welt, in der sich surreale Figuren singend den Konsequenzen eines Betruges, Fremdenhass und tödlichen Spinnen stellen müssen. Der Horror.

Kann es sein, dass von dieser Rezension 40% fehlen? Das kann doch kein Zufall sein ... Aktionstag gegen die Sparmassnahmen und «Le Grand Macabre» am Luzerner Theater.