041 – Das Kulturmagazin

Computer-Games sind Erzähluniversen mit eigenen Regeln. Ihre Akzeptanz im herkömmlichen Kunstverständnis ist jedoch nach wie vor gering. Warum das so ist und was die Herausforderungen des Storytellings in interaktiven 3D-Räumen sind, erzählt Gabrielle Alioth. Als Schriftstellerin hat sie am Luzerner Indie-Game «Mundaun» von Michel Ziegler mitgewirkt, das grosses Aufsehen erregte.

041 – Das Kulturmagazin

Wie frei können wir unsere Beziehungen leben? Diese Frage greift Mahtola Wittmer in ihrer Ausstellung im Kunst- museum Luzern auf.
Ein Gespräch in ihrem Atelier über Liebe, Patriarchat und alltägliche Gewohnheiten.

O du Spotify, könntest vielleicht etwas spendabler sein? Aber alles easy, es gibt ja Alternativen. Bandcamp zum Beispiel. Wohl auch nicht die Lösung aller Probleme, aber doch ein wenig sozialer. Kannst für ein Album oder einen Track auch ein paar Franken mehr bezahlen, wenn dir danach ist. Oder kannst die Musik als Geschenk an Freundinnen und Freunde verschicken, voll Weihnachten und so.

null41 Podcast

Das Angebot für Kulturjournalismus in der Zentralschweiz ist gross. Doch in welchem Verhältnis oder Beziehung stehen die Magazine zu einander? Wie sieht die Zukunft dieser Branche aus?

041 – Das Kulturmagazin

Erste und einzige Regel: Um in der Kreativwirtschaft zu bestehen, muss man sich nach den Bedürfnissen seiner Zielgruppe richten. Sarah Elena Müllers erstes Buch «Culturestress» blickt hinter die Fassaden der optimierten Oberflächen. Ein Auszug daraus hier, exklusiv für 041- Leser:innen.