041 – Das Kulturmagazin

East Sister sind neuerdings kein Trio mehr, sondern ein Quartett. Sie kommen aus Luzern, Basel und Genf und treffen sich im Krienser Bell-Areal, um «kreatives und smartes Songwriting» zu betreiben. Sie touren im September und Oktober durch die Schweiz und spielen unter anderem am Echolot Festival, das vom 27. bis 29. Oktober an diversen Orten in Luzern stattfindet.

041 – Das Kulturmagazin

Rechte Scharfmacher:innen warnen vor Spaltung und Polarisierung. Damit wollen sie zeigen, dass sie den gesellschaftlichen Konsens re- präsentieren. Um dagegen zu argumentieren, braucht es ein neues Verständnis von Spaltung.

Ein Kommentar.

 

041 – Das Kulturmagazin

In ihrem Stück «Mama Love» verhandelt Lea Whitcher Erfahrungen und Erwartungen rund um das Thema Mutterschaft. Das Ergebnis ist eine Mischung aus Theater und Stand-up-Comedy vom Feinsten: witzig, klug und schmerzhaft nah an der Realität.

041 – Das Kulturmagazin

Ist klassische Musik divers? Das Lucerne Festival will mit seiner diesjährigen Ausgabe beweisen, dass dies sehr wohl der Fall ist. Problematisch wird es jedoch, wenn die Vielfalt nur gegen aussen gelebt wird.

041 – Das Kulturmagazin

Als «vielleicht mutigste Band der Schweiz» wurde das feministische Musikerinnentrio einst bezeichnet, das mit «Störgeräuschen, feministischen Ausuferungen und monotoner Virtuosität» (Radio X) seine Shows bestreitet. Dorothea Mildenberger, Franziska Staubli und Rada Leu stehen als Acid Amazonians am 3. September am Jazzfestival Willisau auf der Bühne.