041 – Das Kulturmagazin

Charly Schum war der erste Luzerner Kulturjournalist, der regelmässig über Pop, Rock und Jazz schrieb – und dies im Vaterland, der damaligen Tageszeitung der katholischen Garde. Pirmin Bossart, langjähriger Musikjournalist, erinnert sich an einen Freund und Kollegen, der seine Rezensionen, so die Legende, nicht selten noch während des Konzerts hinter der Bar verfasste.

041 – Das Kulturmagazin

Judith Kellers Romandebüt wird in einem kurzen Schreiben vom Verlag abgelehnt – mit diesem beginnt ihr Werk «Oder?». Dieses scheint eine Sammlung von Worten zu sein, die sich nur scheinbar zu einer Geschichte fügen – und entpuppt sich dann doch als mehr.

041 – Das Kulturmagazin

In ihrem neuen Roman «Geisterfahrten» erzählt Theres Roth-Hunkeler von einem Unfall, der sich vor gut 80 Jahren tatsächlich zugetragen hat – und davon, wie er ihre fiktiven Figuren bis heute prägt.

041 – Das Kulturmagazin

Der neue Roman des Luzerner Autors trägt den Namen «Die Leben des Gaston Chevalier». Der Protagonist durchschreitet dabei das Frankreich des 20. Jahrhundert, immer auf der Suche nach sich selbst.

041 – Das Kulturmagazin

Martina Clavadetscher legt mit «Die Erfindung des Ungehorsams» einen bildstarken Roman vor, in dem aus Dystopie Utopie wird. Ein Plädoyer für den Regelbruch.