Literaturpause – Open Call: Boykott

Bist du wütend, wenn du schreibst? Aufgeregt? Hängt schon seit Monaten ein angefangenes Manifest an deiner Kühlschranktür? Oder ein kakophonischer Songtext? Hast du viel Schreiblust und wenig Gebrauch dafür?

Die Literaturpause erkundet für die 59. Ausgabe einmal mehr Potentiale der Sprache und öffnet dafür ein Fenster für Nachwuchsschreibende. Gesucht werden wagemutige, ungewöhnliche, widerspenstige und vor allem freie Texte aller Art mit kleinen Einschränkungen in ihrer Länge zum Thema Boykott. In der nächsten Ausgabe im kommenden Januar 2023 publizieren wir zwei bis drei der eingesandten Arbeiten.

Details

  • Thema «Boykott»
  • Berücksichtigt werden nur unveröffentlichte Texte von Autor:innen ohne selbständige Publikation
  • Eine anonyme Textdatei ohne Namensangabe, dafür mit einem Kennwort deiner Wahl versehen
  • Umfang max. 12’000 Zeichen

Submission

❊ Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die schreibende Person noch keine Texte bei einem Verlag veröffentlicht hat und einen Bezug zur Zentralschweiz aufweisen kann. Die Teilnahme erfolgt anonym.

Fragen? Stell sie uns via literaturpause@null41.ch.