Das Theater Aeternam spielt ein Stück von Yasmina Reza. Von Beat Mazenauer «Ich glaube an den Gott des Gemetzels». Diese zynische Frotzelei des Anwalts Alain Reille hat in diesen Tagen ihren grausamen Witz verloren. In der Welt draussen spielt sich tatsächlich ein wahlloses Gemetzel ab.

Mit der Adaption «Fürchtet euch nicht» (kein Ausrufzeichen) gibt Verena Weiss ihre Abschiedsvorstellung als Tanzdirektorin am Luzerner Theater. Inspiration bildet der Film «Stalker» (1979) des russischen Regisseurs Andrej Tarkowskij. Vor Anbruch des Tages getippt von Tanzfreund.

An der gestrigen, feurigen Countrynight in der Reussfähre ist es passiert. Ich habe mich hoffnungslos verknallt. In einen grossen, breitschultrigen Kasten, der weiss, wie man Frauenbeine zum Schwingen bringt... und ich habe gemerkt: Fasnacht ist nicht gleich Fasnacht, und Fasnacht kann tatsächlich sauglatt sein.

Ueli Jäggi hat Robert Walsers «Der Gehülfe» am Luzerner Theater inszeniert. Buster Keaton hätte sich totgelacht vor lauter Weinen, und Robert Walser einen Engel in den Schnee gemacht.

THE SIMPSONS - STAFFEL 23 - EPISODE 1 Couchgag: Die Simpsons-Familie rennt auf die Couch zu, doch da hat es sich bereits ein Mann mit nem Ständermikrofon gemütlich gemacht.