«Willkommen in den TCM-Studios»: «Reality Show» hatte gestern im Chäslager Stans Premiere. In Form einer inszenierten Studioführung wird die leider heute alltägliche Fernsehblödelei gehörig auf den Arm genommen.

Was der Stanser «Peer Gynt» mit der Boa zu schaffen hat, wenn man einen längeren historischen Bogen schlägt und sich einige Ab- sowie Ausschweifungen erlaubt. Alles anlässlich der fabulösen Inszenierung  im Theater an der Mürg in Stans unter der Regie von Jordi Vilardaga.

Aussergewöhnlich ist die Uraufführung des einstündigen zeitgenössischen Librettos «Die grosse Bäckereiattacke» ja. Vermutlich vor allem, weil es im Luzerner Theater zu sehen ist, wo sonst in der Opernsparte vor allem locker-flockige Stücke über die Bühne tänzeln.

ausgewählte musikerinnen und musiker aus der näheren und ferneren gegend gedenken eines der bedeutendsten (lebenden) us-singer-/songwriters, indem sie sich kundig, hingebungsvoll und live in seinem weitläufigen und ergiebigen werkkatalog bedienen.