Viscosistadt, Emmenbrücke, 26.04.2019: In der Viscosistadt öffnet der «Gedächtnispalast» seine Pforten. Ein Monsterprojekt auf fünf Stockwerken, mit Theater, Kunstinstallationen und Ausstellungen. Der Clou: Die einzelnen Szenenmuss man sich selbst wie ein Puzzle zusammensetzen.

Südpol, Kriens, 17.04.2019: Canaille du jour & Les Maisonettes schieben ihren neuen Karren von Ort zu Ort. Im Gepäck die Erstvertonung eines verschollenen Gedichtzyklus. Eine charmante Musikrevue zum Schwelgen und Schunkeln.

 

Luzerner Theater, 22.03.2019: Mit «Alkestis!» bringen Angeliki Papoulia und Christos Passalis ein zweigeteiltes Stück auf die Bühne. Einerseits von der Realität des Todes, andererseits von der Surrealität der Unterwelt. Ein emotionaler Abstieg in ein visuelles Spektakel.

 

Theater Pavillon, Luzern, 20.03.2019: Das Voralpentheater hat ein neues altes Ensemble. 14 Laien über 60 inszenieren als «Greyhounds» das Stück «Verschwinde» nach einem Text von Erwin Koch. Eine Bestandsaufnahme der Rolle der Alten in einer maximal beschleunigten Welt.

Kleintheater, Luzern, 13.03.10: Mit ihrer Interpretation der Komödie «Perplex» von Marius von Mayenburg feiert die Theatergruppe Aeternam ihr 25. Bühnenjubiläum. Die Schauspieler*innen begeben sich unter der Leitung von Jürgen Schneckenburger auf eine schmale Gratwanderung zwischen Realität und Illusion.