Südpol, Kriens, 31.10.2018: Der Verein «Tanzerei» führte im Südpol zwei Choreografien von Daniela Fischer und Emma Skyllbäck auf. Die Stücke handelten von Kontrolle, Wünschen, Perfektion – und die elf Laientänzerinnen wirkten wie Vollprofis.

Reformierte Kirche, Littau, 11.10.2018: Während einer Woche werden die Räumlichkeiten der reformierten Kirche in Littau für «TheaterFlucht» genutzt. Morgen Samstag findet die Aufführung statt, präsentiert wird die Geschichte von «Schellenursli». Kulturteil war exklusiv bei einer Probe des integrativen Theaterprojekts dabei.

Kleintheater Luzern, 19./21./22.9.2018: Es handelt sich gemäss Selbstdeklaration um ein grössenwahnsinniges Unternehmen. Zwei Theatertruppen in zwei Städten und insgesamt gut und gerne 80 Personen sind beteiligt am Dreifachprojekt «Tryptichon». Dreimal gibt’s das im Luzerner Kleintheater, wo man hingehen müsste. Sonst selber schuld.

Theaterbar bunterbünter, Neuenkirch, 13.09.2018: Die gebürtige Neuenkircherin Rebekka Bünter präsentierte ihr erstes Solostück «Ei(ge)ngemachtes» – eine fulminante Offenbarung mit philosophischem Schalk. Eine Geschichte, die «Normalbürger*innen» einen Spiegel vorhält.

St.-Karli-Schulhaus, Luzern, 13.09.2018: Fetter Vetter & Oma Hommage und das Theater Aeternam tun sich zusammen und eröffnen ein Menschenmuseum. Mitten im St.-Karli-Schulhaus. Zwischen Schulbänken, Kindertischen und Kreidetafeln. Im Keller, im Dachstock und im WC. «Die grosse Menschenschau» ist intensiv, verstörend und unterhaltsam – ein Erlebnis.