Neubad, Luzern, 27./28.04.2018: Das Studio für Zeitgenössische Musik der HSLU lädt zum jährlichen Festival «Wege der Wahrnehmung». An zwei Abenden sollen die jungen Digital Natives den Altmeistern der Moderne entgegengestellt werden. Hier eine Auswahl aus Gutem, Quälendem, und Unterhaltsamen. Zwei Abende in drei Teilen.

 

Tropenhaus Wolhusen, 26.04.2018: Mich Gerber und Andi Pupato verzauberten mit Kompositionen ihres neuen Albums «Shoreline» am wohl exotischsten Fleck der ganzen Zentralschweiz: dem Tropenhaus Wolhusen. Unterstützung erhielten sie von der Band Marey aus Fribourg, die im Februar ihr erstes Album «Save Animals, Eat People» veröffentlichte.

Galerie Apropos, 26.04.2018: Vor der kommenden Vernissage sprach null41.ch mit der Luzerner Künstlerin Monika Feucht über ihre kommende Ausstellung und ihre neue Publikation «Es schaut mich an». Eine Geschichte über die Dualität von Betrachten und Betrachtet werden.

Parterre, Luzern, 21.04.2018: Anlässlich des Einjährigen des Online-Magazins Fempop haben die drei Gründerinnen zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Das Thema des Abends: «Ideologie & Alltag – wie lebe ich meinen Feminismus?» Anschliessend wurde der Abend mit einem Konzert des Zürcher Duos Eclecta abgerundet.

Kunsthaus Sursee, 17.04.2018: Ein Coup für Wetz: Mehrere hundert Leute feierten am Dienstag die Eröffnung des «Kunsthaus Sursee». Es befindet sich mitten in der Ottos-Filiale. Geleitet wird es von der Künstlerin Kathrin Rölli.