Südpol, 14.5.2015: Die Wüste lebt und das Universum verfolgt gnadenlos seinen eigenen undurchschaubaren Plan. Zwei Erkenntnisse von vielen möglichen, die man aus dem Giant-Sand-Konzert ziehen konnte. Dann noch das Musikalische. Und vor allem das Fotografische. Dazu weiterlesen.

Theaterpavillon Luzern, 13.05.2015: «Der Räuber und der Prinz», eine sehr freie Schiller-Adaption, ist die zweite Produktion des Voralpentheater-Jugendprojekts «actNow». Unter der Regie von Nina Halpern ist erneut gereiftes Theater entstanden, das sich dem brandaktuellen Thema von Radikalismus und Fundamentalismus auf poetische Art und Weise nähert.

Schüür, 13.5.2015: Beim «Comeback» spielte er, was vor einem Jahr um die Ecke zum Album geworden und jüngst erschienen war: Recording Resident Artist Peter Broderick stellte mit kompetenter Luzerner Unterstützung das Material von «Colours Of The Night» vor.

Luzerner Theater, 12.05.2015: «Geister sind auch nur Menschen». Ein starkes Stück von Katja Brunner über das Alt und älter werden, über das Vergessen sein und werden. Spannend für alle, ja fast: Wichtig für alle.

Text-Tiegel, das ist das Literaturformat, an dem AutorInnen zu einem Thema aus dem Publikum am selben Abend einen Text schreiben (innerhalb von 45 Minuten) und vortragen. Auf der Bühne angetreten sind gestern beim Final Daniela Dill, Lara Stoll, Martina Clavadetscher und Raphael Kaufmann. Durch den Abend führte the one and only Toni Superbuffo Caradonna. Hören Sie hier exklusiv alle Texte.