Stattkino, 29.05.2015: Luzern ist ein gutes Pflaster für jungen Filmemachernachwuchs. Jüngstes Beispiel: Der Dokumentarfilm «Beyond» von Antonia Meile, der im Rahmen der Kurzfilmnacht im Stattkino und Bourbaki Premiere feierte.

Bourbaki, 29.05.2015: Wenn dänische Amateur-Gangster einer Ballsuche in Bosnien-Herzegowina folgen und davor den beiden Hühnern «Boogaloo» und »Graham» das Leben gerettet wird, dann ist wieder Kurzfilmnacht-Tour in den Kinos Bourbaki und Stattkino angesagt!

Zeughaus «I der Sänti» Willisau, 26.05.2015: «Was ke Afang hed, hed ou kes End.» Reto Ambauen inszeniert in Willisau die Heldengeschichte des Parzival und hält damit dem Publikum einen Spiegel vors Gesicht – Wer bin ich und wer hat mich zu dem gemacht? Zeitlose Fragen nach Identität und die Suche nach der eigenen Geschichte treffen sowohl im Mittelalter, wie auch in der Gegenwart aufeinander.

Treibhaus Luzern, 23.05.2015: Peter Kernel, die schweiz-kanadischen Art-Punker bitten zum Tanz und Luzern kam dieser Aufforderung noch so gerne nach. Wer seine innere Rampensau sogar auf der Bühne ausleben wollte, kam auch da nicht zu kurz. 

(Bilder: Stoph Ruckli)

Südpol Luzern, 23.05.2015: Weekend Phantom tauften gestern ihre neue Platte «Bad Ideas Make Great Stories» im Südpol. Das Konzert fand im Rahmen der «Heimspiele» statt, einem Festival für Zentralschweizer KünstlerInnen.