Konzerthaus Schüür, 05.04.2014: Vielleicht mag die Luzerner Musikszene noch nicht jene göttergleiche Band wie Nirvana hervorgebracht haben. Doch kann sie ebenfalls Begeisterung und Leidenschaft wecken, wie dies die Grunger aus Seattle getan haben. Was denn an der «Smells Like Grunge Spirit #2» Tribute Night bewiesen wurde.

(Von Ramona Duss, Bilder: Stoph Ruckli)

Museum im Bellpark, 06.04.2014: Die chinesische Wirtschaft wächst ungebremst. Die Folge ist ein gewaltiger Bauboom, welcher wiederum zur Zerstörung von Altem führt. Ein chinesischer Reisverkäufer hält seit über 40 Jahren den Wandel in Schwarzweiss-Fotografie fest. Eine Auswahl seiner Bilder sind nun zum ersten Mal ausserhalb Chinas zu sehen.

Kleintheater, 5.4.2014: Die Eröffnungsparty des Internationalen Comix-Festivals Fumetto wurde gleich mit der Ehre gekoppelt, dass Stahlberger ihre Tour zum neuen Album «Die Gschicht isch besser» in Luzern begonnen haben. Für ein tolles Konzert einer grandiosen Band.

Südpol, 4.4.2014: Die Bescheidenheit der fünf Luzerner verbietet es eine Plattentaufe mit Pomp und Feuerwerk zu veranstalten. Die Antwort zur Frage, weshalb Dans La Tente zum feinsten gehört, was die Luzerner Musikszene zu bieten hat, geben sie lieber auf der Bühne.

Maskenliebhabersaal Luzern, 02.04.2014: 20 Jahre Theater Aeternam. Anlass für eine Feier? Und wie. Mit «Hier und Jetzt» von Roland Schimmelpfennig zelebriert die Theatergruppe schwer zu fassendes Erzählen, mal grossartig absurd, mal in trashigen Klamauk mündend. Immer aber hellwach.