Living Room tauften in der Horwer Zwischenbühne ihr Album «Delivered By Forceps». Geschichten in Singer/Songwriter-Tradition versprachen sie – herausgekommen ist aber eher ein Funk-Konzert. Egal, es groovte, anfangs noch etwas harzig, gegen Ende ganz schön ausgelassen.

Aufgelistet: Die Beiträge der zweiten Februarhälfte und die zehn beliebtesten Kulturteil-Artikel des ganzen Monats.

 

Nun wurde es langsam aber sicher höchste Zeit, dass die Lausanner Larytta hier vorbeischauten. Das Electro-Pop-Duo aus der Westschweizer Musikhochburg spielte gestern im Treibhaus und machte aus dem Saal eine euphorische Tanzveranstaltung. Das lange Warten während der Vorband hat sich also schliesslich sehr gelohnt.

(Von Nina Laky)

2500 verkaufte CDs, 35 Konzerte und ein gewonnener Kick-Ass-Award (siehe auch hier): Der gestrige Auftritt von Henrik Belden und Band in der Schüür war der würdige Abschluss der ersten Dekade des Luzerner Singer/Songwriters.

Gestern Nacht spielten die Lovebugs in einer doch recht gut besuchten, aber bei weitem nicht ausverkauften Schüür. Als Support agierten The Rambling Wheels aus Neuenburg. Die kritische Bilanz ist mehr als durchzogen...